Viele Teilnehmer fragen immer, wie sie sich denn Zeit freischaufeln könnten, um an einer Umsetzung außerhalb der Workshops arbeiten zu können. Ganz einfach: Erstellen Sie die „Not-to-do-Liste“. Nehmen Sie Ihren Terminplan zur Hand und überlegen Sie:

·       Was ist auf meiner to-do-Liste so unwichtig, dass ich es gar nicht erst erledigen muss

·       Welche Aufgaben dienen nicht zur Erfüllung meiner Ziele und tragen wenig oder gar nicht zum Unternehmenserfolg bei?

·       Welche Aufgaben könnten andere für mich erledigen?

Fangen Sie gleich heute an und schaffen Sie sich Freiräume!